Zum Inhalt springen

Das erste Landesfinale für das DPFA-Regenbogen-Gymnasium Zwenkau!

Am 19.12.2017 fand in der Sporthalle Groitzsch das Regionalfinale Badminton (Wettkampfklasse II) im Rahmen des Bundeswettbewerbs der Schulen „Jugend trainiert für Olympia“ statt. Teilnehmende Schulen müssen hierbei gemischte 6er Mannschaften (3/3) stellen.

 

Unsere Schule nahm nach 2016 zum zweiten Mal an diesem Wettbewerb teil.

In zwei gutklassigen und spannenden Spielen besiegte unser Team, bestehend aus Marie Rausch (11a), Chantal M. Flohrer (10b), Cora Hiegemann (9b), Tillmann Remiger (9b), Eric Matting (11a) und Julius Hauswald (9b) die Mannschaften des Wiprecht-Gymnasiums Groitzsch und des Geschwister Scholl Gymnasiums Taucha jeweils mit 5:2.

Dies bedeutete den Turniersieg und damit aus sportlicher Sicht etwas historisches für das DPFA-Regenbogen-Gymnasium Zwenkau, denn der 1. Platz ist gleichbedeutend mit der Qualifikation für das Landesfinale am 30.01.2018 in Zwenkau. Das hat in der jungen Geschichte unsere Schule noch keine Mannschaft in irgendeiner Sportart geschafft.

Der Dank der Fachschaft Sport geht zum einen an die Schüler(innen) unseres Teams für Ihren Einsatz und zum anderen an die ehrenamtlichen Trainer(innen) der Heimvereine unserer Sportler. Ihr Engagement spiegelt sich in den gezeigten Leistungen und erzielten Ergebnissen wieder!