Zum Inhalt springen

Bücher, Preise, Buchmesse – Wettbewerbsteilnehmer fahren zur Preisverleihung

Am 8. Februar stellte sich das DPFA-Regenbogen Gymnasium Augustusburg in Chemnitz der Landesjury des Prix des lycéens allemands. Im März fuhren die Französisch-Experten der Schule zur Bekanntgabe der Preisträger zur Leipziger Buchmesse.

Für die diesjährige Teilnahme am Prix des lycéens allemands war der Besuch der Preisverleihung und...

Ein besonderer Wettbewerb beschäftigte die Schülerinnen und Schüler der neunten und zehnten Klassen des DPFA-Regenbogen-Gymnasiums Augustusburg zu Beginn des Jahres. Schließlich nahmen sie am Prix des lycéens allemands teil und schafften es in den Landesausscheid.

Dabei ging es darum, vier vorgegebene Jugendbücher zu lesen, darüber zu diskutieren und schließlich diese Werke vorzustellen. „Es war natürlich sehr wichtig, dass das Lesen, Debattieren und Präsentieren auf Französisch geschehen musste“, erklärt Caroline Francois, die Fachlehrerin des Gymnasiums.

„In die Bewertungen der Jurys flossen selbstverständlich die Sprachkompetenz ein und auch die Art der Präsentation. Das war für die Schüler schon eine große Herausforderung und sie haben sich wirklich sehr gut geschlagen“, ergänzt sie stolz.

Der Höhepunkt für die Augustusburger war, der Bekanntgabe des Preisträgers während der Leipziger Buchmesse beiwohnen zu dürfen. Möglich war dies, da das Institut Francais als Veranstalter die Teilnehmer dazu eingeladen hatte. Noch viel spannender war jedoch das Gespräch mit den Autoren der vier Bücher, mit denen sie sich auseinandergesetzt hatten. Das fand selbstverständlich auch wieder auf Französisch statt. „Meine Schüler waren ganz begeistert, dass es doch möglich ist, diese echten Franzosen zu verstehen“, berichtet Caroline Francois schmunzelnd. Sie hatte daran nämlich nicht gezweifelt. Weiß sie doch, was ihre Schützlinge drauf haben.

Gewonnen hatte übrigens der Titel „Le fils de l`Usari“ von Xavier-Laurent Petit – „Das war auch unser Favorit.“ Die Buchmesse selbst war dann ein ebenso großer Magnet und die Möglichkeit, so intensiv in die Welt der Bücher und der Literatur einzutauchen, wurde weidlich genutzt.

Hier geht es noch einmal zum Text zur Jury-Sitzung im DPFA-Regenbogen-Gymnasium Augustusburg.