Zum Inhalt springen

Besuch aus Nepal

In der DPFA-Regenbogen-Grundschule Leipzig waren am 02. Juli einige Mitglieder des Vereines „Unsere Hilfe für Nepal“ zu Gast.

Über einen privaten Kontakt der Schulleiterin Karen Brunner entstand die Verbindung zu dem Verein „Unsere Hilfe für Nepal“. Der Verein gründete sich für den Neubau einer Schule in Nepal, welche 2015 von einem verheerenden Erdbeben zerstört wurde.

Frau Brunner ist sehr begeistert von den Zielen des Vereins und könnte sich gut vorstellen, dass eine Partnerschaft zwischen der Leipziger Grundschule und der kleinen Schule im nepalesischen Bergdorf Bodu entsteht. Aus diesem Grunde lud sie den Vereinsvorsitzenden Herrn Voigt sowie seine beiden nepalesischen Freunde, welche den Neubau der Schule vor Ort koordinieren, in die DPFA-Regenbogen-Grundschule Leipzig ein.

In einem offenen Hortangebot stellte der Vereinsvorsitzende den Kindern das Land, das Dorf und die schweren Rahmenbedingungen für den Neubau der Schule vor. Gespannt hörten die Kinder zu, stellten am Ende des Vortrages noch einige Fragen. Im Anschluss daran sammelte Herr Bergener gemeinsam mit den Kindern Ideen, wie eine etwaige Schulpartnerschaft aussehen und wie man die Kinder in der Dorfschule von Bodu unterstützen könnte. Die Ideen sind festgehalten und werden aufbewahrt. Wie eine Umsetzung erfolgen kann, wird dann im kommenden Schuljahr beratschlagt. Denn nun stehen zunächst die wohlverdienten Sommerferien vor der Tür.