Zum Inhalt springen

Auf Luthers Spuren über Grenzen hinweg – Augustusburger Gymnasiasten und der Reformator

Für ein Schülergruppe aus der 7., 8., 9. und 10. Klasse des DPFA-Regenbogen-Gymnasiums Augustusburg stand die diesjährige Projektwoche ganz im Zeichen der Reformation. Gemeinsam mit tschechischen Schülern forschten sie über Grenzen hinweg.

Schülerinnen und Schüler des DPFA-Regenbogen-Gymnasiums Augustusburg wandelten während ihrer...

Ausgangspunkt ihrer zahlreichen Expeditionen war die djo-Jugendbildungsstätte Spukschloss Bahratal. Zwischen Dresden und Prag, am Fuße des Elbsandsteingebirges gelegen, was dies der perfekte Ort, um sich grenzübergreifend zu begegnen.

Denn es machten sich nicht nur die Jungen und Mädchen vom DPFA-Regenbogen-Gymnasium Augustusburg mit ihrer Lehrerin Caroline Francois auf den Weg, sondern auch eine Klasse aus Tschechien.

Gemeinsam beschäftigten sie sich mit der Person und den Thesen Luthers, wandelten auf dessen Spuren in der Messe- und Buchstadt Leipzig und besuchten schließlich das Haus des tschechischen Reformators Jan Hus in Litomerice (dtsch. Leitmeritz). Daneben blieb auch etwas Zeit, sich kennenzulernen und Spaß zu haben.

Beide Schülergruppen sorgten mit Musik, Sport, tänzerischen Einlagen und vielem mehr für mindestens zwei vergnügliche Abende. Die Augustusburger zeigten außerdem stolz ihre Schule und ein Ausflug ins Chemnitzer Kino war auch noch drin. Die Ergebnisse dieser Projektwoche werden übrigens zum Tag der offenen Tür am 1. Dezember präsentiert und sind unbedingt wissenswert.