Zum Inhalt springen

9. Anpassungsmaßnahme für ausländische Pflegekräfte gestartet

Am 15.10.2018 hat eine neue Anpassungsmaßnahme für ausländische Pflegekräfte zur Erlangung der Gleichwertigkeit des bundesdeutschen Berufsabschlusses als „Gesundheits- und Krankenpfleger/in“ bei der DPFA Leipzig begonnen.

Die DPFA Leipzig begrüßt die TeilnehmerInnen der Anpassungsmaßnahme (AP9). Foto: DPFA Leipzig

Wir freuen uns sehr, dass wir diesmal 16 TeilnehmerInnen aus 5 verschiedenen Nationen begrüßen konnten. Sie kommen aus dem Sudan, Ägypten, Tunesien, Afghanistan und Palästina und bringen alle eine abgeschlossene Ausbildung im Pflegebereich aus ihrem Heimatland mit, die durch den Kommunalen Sozialdienst (KSV) geprüft wurde.

In den kommenden 13 Monaten werden die Teilnehmer an der Erweiterung ihrer Deutsch-Sprachkenntnisse arbeiten, aber auch berufsspezifische Kenntnisse z. B. in der Grund- und Behandlungspflege erlangen, um dann in Deutschland als Pflegefachkräfte arbeiten zu können.

Dazu wünschen wir allen Teilnehmern viel Spaß und viel Erfolg!