Zum Inhalt springen

33. Wochenendschulung am 12. und 13. Mai 2017 in der Helios Klinik Pulsnitz und dem Best Western Hotel Bautzen

Nach einer herzlichen Begrüßung und Einstimmung auf die Führungskräfteschulung durch Regionalmanager Prof. Gerald Svarovsky stimmte der Geschäftsführer der Helios Klinik Carsten Tietze mit seinem Impulsvortrag die Teilnehmer auf das Thema „Betriebliches Gesundheitsmanagement“ ein.

Begrüßung durch Prof. Gerald Svarovsky

Beeindruckend nahm er unsere Führungskräfte mit auf eine emotionale Reise durchs Klinikum und gleichzeitig zeigte er auf, mit welchen Mitteln die Gesundheit und das Wohlergehen seiner Mitarbeiter gefördert werden. Anschließend gab es Möglichkeiten zum aktiven Tun, etwa beim Rückenfit oder der progressiven Muskelrelaxation. Im Vortrag Burnout erfuhren die DPFA-Führungskräfte danach viel über dessen Symptome und konnten an Hand von Fragen testen, wie gefährdet jeder Einzelne ist. Die durchweg gute Stimmung ließ erkennen, dass alle noch fit sind und sich auch entspannen können.
Nach dem Mittagessen gab die Dozentin Katja Nicolai wertvolle Hinweise zur Stressbewältigung und man konnte dann bei den nächsten Aktivmodulen QiGong und Pilates weiter entspannen.

Am Abend begrüßten die Hauptgeschäftsführerin Catrin Liebold und Firmengründer Prof. Clauß Dietz die Führungscrew im Best Western Hotel Bautzen. Frau Liebold stellte dem Team zwei neue Führungskräfte vor: den Schulleiter des Europejskie Liceum der DPFA Europrymus, Herrn Wojciech Warszawski und die Abteilungsleiterin Schulorganisation, Frau Anja Freude.

In seinem interessanten Vortrag „Visionen werden wahr“ stellte der Bautzener Oberbürgermeister a.D. Christian Schramm die Veränderungen der Stadt Bautzen nach der Wende vor. Dabei führte er über 8 Trittsteine – um nicht „nass zu werden“: Ergriffen sein, Visionen haben, Impulse setzen, Kampf und Einsatz, Rahmenbedingungen schaffen, Kommunikation, Zukunftssicherung, Evaluation!

Die Führungskräfte ließen den Abend mit einem schmackhaften Essen und angenehmen Gesprächen ausklingen.

Frau Liebold eröffnete den Samstag u.a. mit herzlichen Glückwünschen an die Geschäftsführerin Katarzyna Hübner für zwei Jubiläen: 12 Jahre DPFA Europrymus und 10 Jahre Geschäftsführung.
In seinem Vortrag „Vollbeschäftigung in Sachsen? – Was steckt hinter den Statistiken der Agentur für Arbeit“ gab der Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Bautzen, Herr Thomas Berndt, wertvolle Hinweise und wichtige Impulse, welche Möglichkeiten und Potentiale es für private Bildungsträger auf dem Arbeitsmarkt gibt.

Danach folgte die Vorstellung der Schwerpunkte der Personalstrategie bis 2020 durch Personalleiterin Mandy Kräuter. Sie ging auf die strategischen Ziele ein und hob besonders hervor, dass es wichtig ist, eine attraktive Arbeitgebermarke zu schaffen. Da die umfangreichen Inhalte nicht ausführlich dargestellt werden konnten, kündigte sie an, in den Leitungsberatungen der Regionen die individuellen Schwerpunkte dieses wichtigen Prozesses zu besprechen.

Hauptgeschäftsführerin Catrin Liebold bedankte sich in Ihrem Schlusswort bei Prof. Gerald Svarovsky für die sehr gute Planung der Veranstaltung und bei den Führungskräften für die tolle Atmosphäre. Frau Liebold nahm die 8 Trittsteine von Christian Schramm noch einmal auf und zog Parallelen zur DPFA. Abschließend betonte Sie „...wir wünschen uns gesunde, motivierte und kreative Führungskräfte und Mitarbeiter“ und schloss mit dem Zitat von Susanne Andreauer: „Egal was für Hindernisse dir in den Weg gelegt werden, gib deine Vision nie auf, denn Hindernisse können auch ein Sprungbrett sein!“